Sternenpark: Den Sternen so nah

Der Nationalpark Eifel eröffnete 2014 den ersten Sternenpark Deutschlands. Dunkelheit ist in den Ballungsgebieten mittlerweile selten. Daher kommen immer mehr Sternegucker nach Vogelsang, dem Zentrum des Nationalparks.

Circus Roncalli: Zwischen Himmel und Erde

Einander vertrauen ist für die Luftakrobatinnen Vivian Paul und Natalia Rossi vom Circus Roncalli lebenswichtig, wenn Sie hoch oben ungesichert am Kronleuchter der Manege hängen. Und Gott ist immer dabei – erzählen beide vor der Kamera.

Die SommerZeit kommt

Ab dem 4. Juni finden rund 1,3 katholische Haushalte die SommerZeit, das Magazin des Erzbistums Köln, in ihrem Briefkasten. Schwerpunkt-Thema des Heftes dieses Mal: Vertrauen.

Jugendliche in Taizé (c) picturealliance_pacific-press-agency_Michael-Debets

Taizé - seit 70 Jahren der kleine Frühling

Am 17. April 1949 legten die ersten sieben Brüder aus dem Helferkreis Frere Rogers die erste Profess ab. Jahr für Jahr fahren Tausende junge Menschen in ein kleines Dorf in Burgund, um zu beten, zu singen und zu arbeiten. Jetzt an Ostern ist das wieder so und viele Jugendliche kommen anders zurück, als sie hin gefahren sind. Auch unsere Autorin Michelle Olion gehört dazu.

Florida: Alligatoren und der alte Mann am Meer

Sechs Wochen lang hat Julia Rosner, AusZeit-Bloggerin und Volontärin der Kirchenzeitung, beim ZDF in New York hospitiert. Zum Abschluss ihres USA-Aufenthalts ist sie nach Florida gereist und hatte schnell einen Vogel.

Wolfgang Niedecken im Interview auf den Dächern des Kölner Doms. (c) Robert Boecker

"Dä Herrjott meint et joot met mir"

Er ist ein Pionier der kölschen Sprache, er ist einer mit Zivilcourage und er ist ein „Kölscher Jung“: Wolfgang Niedecken über seinen Glauben, Barmherzigkeit und Nächstenliebe - und über seinen Dom.

Osternacht – Hunderte Lichter erhellen das Dunkel

Der Höhepunkt des Osterfestes ist für Christen die sogenannte Osternacht von Samstagabend auf Sonntagmorgen. Dann brennen vor den katholischen Kirchen in der Regel kleine Lagerfeuer – sogenannte Osterfeuer. Aber warum?

Carl Schmitz: Vom Webstuhl in die Wüste

Carl Schmitz aus Wermelskirchen zog als Missionar 1906 in die Wüste Namibias. Seine Großnichte fand seine Briefe und recherchierte seine Lebensgeschichte. Daraus wurde ein Zeitdokument über die Missionszeit in Afrika.

Flughafenseelsorge: Hilfe zwischen Himmel und Erde

Kirche an einem besonderen Ort: Die ökumenische Flughafenseelsorge am Düsseldorf Airport betreut Urlauber bei Sorgen, Nöten und in Krisen - auch jetzt in der Zeit der "Karnevalsflüchtigen".

Das vergessene Weltwunder

Jordanien hilft Flüchtlingen wie kaum ein anderes Land in der Welt. Doch die Wirtschaft leidet und viele Touristen bleiben fern – dabei ist allein die 2000 Jahre alte Felsenstadt Petra einen Besuch wert.

New York: Die Stadt für Hochkant-Fotos

Für sechs Wochen hospitiert Julia Rosner, Volontärin bei der Kirchenzeitung Köln, im ZDF-Korrespondentenbüro in New York. Was sie im „Big Apple“ erlebt, berichtet sie hier im Blog „AusZeit“.

Bischof Alminaza: „Wir brauchen mehr Fenster und weniger Mauern“

Gerardo Alimane Alminaza ist Bischof der Diözese San Carlos und lebt auf der Insel Negros auf den Philippinen. Der Kämpfer für die Armen und ein sauberes Klima schwärmt im „Nachgefragt“-Interview  vom Kölner Dom und lobt den Weg zu einer partizipativen Kirche.

Zur Kirschblüte in Washington

AusZeit-Bloggerin und Kirchenzeitungs-Volontärin Julia Rosner ist zurzeit in den USA unterwegs. Eigentlich in New York für das ZDF tätig, hat sie an einem freien Wochenende aber das Reisefiber gepackt und nach Washington D.C. gelockt.

Marienkapelle Köln: Die eigene Mitte finden

Die Marienkapelle im Maternushaus in Köln, ein Ort der ewigen Anbetung, aber auch ein Ort um zu sich selber zu finden, haben unsere Autoren Claudia Wickert und Thomas Manns erfahren.

BDKJ sucht Zelt-„Paten“

Das Sommercamp des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend Oberberg braucht ein neues Essenszelt. Da das Zeltlager fast ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern organisiert und durchgeführt wird, fehlen die finanziellen Mittel zur Anschaffung eines neuen Zeltes.

Fünf Tipps für eine gute Ehe

Wie gelingt eine Ehe im Jahr 2019? Nach wie vor liegt die Scheidungsrate in Deutschland knapp unter 40 Prozent. AusZeit-Bloggerin Yvonne Dömling hat aus eigener Erfahrung eine Prioritätenliste in Form von fünf Tipps zusammengestellt.

Mienen_auf_neu (c) Theresa Fehrenbach

Don Bosco Volunteers: Durch die Mienen von Potosí

Theresa Fehrenbach ist seit September vergangenen Jahres als Don Bosco Volunteer in Bolivien. Im "Hogar Don Bosco“ kümmert sie sich um benachteiligte Kinder und Jugendliche. An einem Tag aber war sie unterwegs und hat sich die Silbermienen angesehen und kehrte verändert zurück. Im Blog "Auszeit" berichtet Sie darüber.

Ministerpräsident Laschet: „Kirche muss mitreden“

Armin Laschet ist seit anderthalb Jahren Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. Der gebürtige Aachener gehört seit 1979 der CDU an. Seine christlichen Wurzeln sind ihm bis heute wichtig, erzählt er im „AusZeit-Interview“.

Karneval – mehr als nur Spaß: Daher kommt das...

An Weiberfastnacht beginnt nicht nur im Rheinland der Karneval oder wie man in Köln sagt „Fastelovend“. Woanders wird er Fasching oder Fastnacht genannt. Es gibt viele Namen für die fröhliche Zeit, die bis zum Veilchendienstag das gesellschaftliche Leben beherrscht. Hier gibt es Hintergründe und Erklärungen zum Hören.

Das Kölner Dreigestirn und Kardinal Woelki bei Papst Franziskus (c) picture-alliance_Pressebildagentur-Ulmer

Kirche und Karneval: Dreimol "Kirche Alaaf" und "Glauben Helau"

Das Kölner Dreigestirn war gemeinsam mit dem Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki, bei Papst Franziskus in Rom. Karneval und Kirche - das gehört nicht nur im katholischen Köln zusammen.

Ammann: „Das ist kein religiös motivierter Konflikt“

Die Zentralafrikanische Republik gehört zu den ärmsten Ländern. Jahrelang herrschte ein Bürgerkrieg. Das Erzbistum Köln hat den „Runden Tisch Zentralafrika“ mit ins Leben gerufen, der vor kurzem in Berlin tagte. Wir haben nachgefragt bei Nadim Ammann, Leiter des Referats „Hilfen für die Mission“ im Erzbistum Köln.

Gottesdienste, Konzerte & Rorate-Messen

In der Adventszeit und zu Weihnachten werden in vielen Gemeinden im Erzbistum Köln besondere Gottesdienste, Konzerte und Rorate-Messen geplant. Hier können Sie lesen, wo, was, wann stattfindet. Die Redaktion der AdventsZeit wünscht Ihnen besinnliche und schöne Stunden im Advent.

Einblicke ins Kloster Heisterbach

„Mit den Augen des Geistes“ ist der Name eines historischen Romans, der zum Eintauchen in das Leben der Mönche des Klosters Heisterbach am Siebengebirge des 16. Jahrhunderts einlädt. Eine Rezension von unserem Autor Lars Schäfers.

DJ Ötzi: „Ich bin sehr dankbar für diese Momente“

DJ Ötzi, mit bürgerlichem Namen Gerhard, „Gerry“ Friedle, ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Musiker und gläubiger Christ und Jakobspilger. Er wuchs bei Pflegeeltern und seiner Großmutter auf, war eine Zeit lang obdachlos und hatte Krebs. Martin Mölder traf ihn exklusiv in Köln, besuchte mit ihm den Kölner Dom auf den Spuren des heiligen Jakobus und sprach danach mit ihm. Hören Sie hier den Podcast mit den Antworten Friedles als Hör-Collage.

Die guten Geister vom Dom

Sie arbeiten jeden Tag daran, dass der Kölner Dom erhalten bleibt und schöner wird - die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kölner Dombauhütte. Ihren Beruf sehen viel von Ihnen fast als Berufung und erzählen stolz von ihrer Arbeit. Wir schauen mit der Videokamera hinter die Kulissen der Dombauhütte.

Neue Ausstellung über seligen Josef Marxen

Der Kölner Pfarrer Josef Marxen ging in den 1930er Jahren als Missionar nach Albanien. Sein Leben, sein enges Verhältnis zu den Albanern in den Bergen, denen er in vielfältiger Art und Weise als Arzt und Seelsorger half und seine Ermordung sind Thema einer neuen Wanderausstellung, die ab sofort von Gemeinden des Erzbistums ausgeliehen werden kann.

Beethoven Moves!

Das gemeinsame Projekt des Beethoven Orchesters Bonn und der Don Bosco Mission Bonn nach der Idee und unter der Projektleitung von Rita Baus führt die begeisterten jungen Leute und AusZeit-Autorin Ulla Fricke nach Medellín in Kolumbien.

Shary Reeves: „Staunen heißt für mich…“

Shary Reeves ist Moderatorin, Schauspielerin und hat früher mal in der 1. Fußball-Bundesliga der Frauen gespielt. Birgitt Schippers hat die gläubige Kölnerin getroffen und nachgefragt.

Caritas: Suche Azubis, biete WG

Schickes Altbau-WG-Zimmer für 50 Euro im Monat – so lockt der Düsseldorfer Caritasverband Auszubildende und engagiert sich damit gleichzeitig gegen die Wohnungsnot in der Landeshauptstadt.

Ukraine: „Menschen sehnen sich nach Oasen des Friedens“

Nach der historischen Präsidentschaftswahl: Wolodymyr Selensky wird Präsident der Ukraine. Die politische Agenda seines Nachfolgers kennt aber kaum jemand. Tobias Lehner von „Kirche in Not“ hat mit Weihbischof Edward Kawa über die Situation dort gesprochen.

Lesen und schreiben – eben nicht einfach mal so…

In Deutschland können 6,2 Millionen Erwachsene kaum lesen und schreiben. Das geht aus einer Studie hervor, die die Universität Hamburg mit Fördermitteln des Bundesbildungsministeriums durchgeführt und jetzt veröffentlicht hat. Wir haben mit einem Mann gesprochen, der früher ein sogenannter funktionaler Analphabet war und später sogar ein Buch geschrieben hat. Und mit Jacqueline, die als Kind eine Lese- und Rechtschreibschwäche hatte.

Casa Famiglia: Ein Haus voller Liebe

Die „Associazione Comunità Papa Giovanni XXIII“, die geistliche Gemeinschaft Papst Johannes XXIII., gibt es in diesem Jahr seit mehr als 50 Jahren. Zu ihr gehören 500 Familienhäuser. Die „Casa Famiglia“ in Reichshof-Eckenhagen ist die einzige in Deutschland.

Anselm Grün: „Ich bin sehr dankbar“

Pater Dr. Anselm Grün ist Benediktiner im Kloster Münsterschwarzach und der meistgelesene christliche Autor Deutschlands. Mehr als 300 Bücher sind mittlerweile von ihm erschienen. Wir haben Anselm Grün auf einer seiner vielen Vortragsreisen im Katholisch-Sozialen Institut in Siegburg getroffen.

Lamm oder Hase?

Wer in diesen Tagen durch die Supermärkte lauft, begegnet ihm überall, dem Osterhasen. Als Schokoladenfigur oder auf den Päckchen mit Färbetabletten für die Eier – überall ist der Hase zu sehen. Dabei spielt ein anderes Tier im christlichen Glauben zu Ostern eine viel wichtigere Rolle: das Lamm. Um heraus zu finden, warum das so ist, hat sich Martin Mölder mit den Kinder-Reporterinnen Hannah und Nina auf die Suche nach Lämmern gemacht - und sie, ihren Schäfer und einen bekannten Brauchtumsforscher getroffen.

Möge die Macht mit Dir sein

Ab morgen läuft der achte Teil der Star Wars-Saga in den deutschen Kinos an. Oft liefern die Bibel und Religionen Ideen für die Drehbuchautoren der Blockbuster - auch für die Geschichte von Luke Skywalker, Darth Vader und R2 D2.