Die Gottessucherin: Ein Buch so aktuell wie nie

Bestseller-Autor Peter Prange schreibt in seinem historischen Roman über eine der bedeutendsten jüdischen Frauen im Mittelalter, ihren Kampf für das eigene Volk und gegen die Mächtigen der katholischen Kirche.

Das Geheimarchiv des Vatikans - nur für Auserwählte

Jeden Tag pünktlich um 8.15 Uhr öffnet das Vatikanische Geheimarchiv seine Pforten. Dann können bis zu 70 Wissenschaftler bis 13.15 Uhr die Arbeitsplätze im Lesesaal im dritten Stock des Archivs nutzen. Lesen Sie hier Teil 3 der Reportage.

Paulo Coelho: Der Jakobusweg und die „Erscheinung“

Die Bücher des brasilianischen Schriftstellers Paulo Coelho wurden in über 80 Sprachen übersetzt und in mehr als 170 Ländern über 150 Millionen Mal verkauft. Sein erstes Buch schrieb er nach einer Pilgerwanderung nach Santiago de Compostela. Lesen Sie hier Teil 3 unserer AusZeit-Sommer-Serie.

Die Weiße Rose und die Ethik des Widerstands

Das Hitler-Attentat von Claus Schenk Graf von Stauffenberg jährt sich am 20. Juli 1944 zum 75. Mal. Der Weißen Rose als der wohl bekanntesten „passiven“ Widerstandsgruppe wurde am 15. Juli in München gedacht und über eine Ethik des Widerstands für die heutige Zeit diskutiert.

Bibelgarten: Palmen, Psalme und Oliven

Der Bibelgarten im Leichlinger Pilgerheim Weltersbach ist für alle geöffnet. Auf Wunsch gibt es Führungen zu den biblischen Pflanzen und Geschichten, inmitten von Koriander, Kamille, Knoblauch, Oregano, Senf, Lorbeer, Lavendel und Ysop.

Wolfgang Niedecken: "Gott ist keiner, der zum Lachen in den Keller geht."

Er steht seit mehr als 40 Jahren auf der Bühne und hat nach wie vor Spaß daran, die Menschen mit  kölschen Rockklängen zu begeistern. Auch nach seinem Schlaganfall 2011 dauert ein BAP-Konzert immer mindestens drei Stunden. Wir haben bei Wolfgang Niedecken im Multimediasender domradio.de „nachgefragt“, auch zu seinen katholischen Wurzeln.

Die SommerZeit kommt

Ab dem 4. Juni finden rund 1,3 katholische Haushalte die SommerZeit, das Magazin des Erzbistums Köln, in ihrem Briefkasten. Schwerpunkt-Thema des Heftes dieses Mal: Vertrauen.

Jugendliche in Taizé (c) picturealliance_pacific-press-agency_Michael-Debets

Taizé - seit 70 Jahren der kleine Frühling

Am 17. April 1949 legten die ersten sieben Brüder aus dem Helferkreis Frere Rogers die erste Profess ab. Jahr für Jahr fahren Tausende junge Menschen in ein kleines Dorf in Burgund, um zu beten, zu singen und zu arbeiten. Jetzt an Ostern ist das wieder so und viele Jugendliche kommen anders zurück, als sie hin gefahren sind. Auch unsere Autorin Michelle Olion gehört dazu.

Florida: Alligatoren und der alte Mann am Meer

Sechs Wochen lang hat Julia Rosner, AusZeit-Bloggerin und Volontärin der Kirchenzeitung, beim ZDF in New York hospitiert. Zum Abschluss ihres USA-Aufenthalts ist sie nach Florida gereist und hatte schnell einen Vogel.

Flughafenseelsorge: Hilfe zwischen Himmel und Erde

Kirche an einem besonderen Ort: Die ökumenische Flughafenseelsorge am Düsseldorf Airport betreut Urlauber bei Sorgen, Nöten und in Krisen - auch jetzt in der Zeit der "Karnevalsflüchtigen".

Das vergessene Weltwunder

Jordanien hilft Flüchtlingen wie kaum ein anderes Land in der Welt. Doch die Wirtschaft leidet und viele Touristen bleiben fern – dabei ist allein die 2000 Jahre alte Felsenstadt Petra einen Besuch wert.

Shary Reeves: „Staunen heißt für mich…“

Shary Reeves ist Moderatorin, Schauspielerin und hat früher mal in der 1. Fußball-Bundesliga der Frauen gespielt. Birgitt Schippers hat die gläubige Kölnerin getroffen und nachgefragt.

New York: Die Stadt für Hochkant-Fotos

Für sechs Wochen hospitiert Julia Rosner, Volontärin bei der Kirchenzeitung Köln, im ZDF-Korrespondentenbüro in New York. Was sie im „Big Apple“ erlebt, berichtet sie hier im Blog „AusZeit“.

Klosterruine Heisterbach: Zeugnis des Gebets von Jahrhunderten

Vom ehemaligen Zisterzienserkloster Heisterbach in Königswinter ist nur noch die Chorruine übrig. Diese aber fasziniert und spiegelt die Spiritualität vergangener Jahrhunderte, die noch heute nachzuwirken scheint.

Paulo Coelho: Psychiatrie, Lokalzeitung und Theater

Der brasilianische Schriftsteller Paulo Coelho hat bereits jetzt, mit 71 Jahren, ein bewegtes Leben hinter sich. Lesen Sie hier Teil 2 der AusZeit-Sommer-Serie über den bekannten Bestsellerautor.

Sternenpark: Den Sternen so nah

Der Nationalpark Eifel eröffnete 2014 den ersten Sternenpark Deutschlands. Dunkelheit ist in den Ballungsgebieten mittlerweile selten. Daher kommen immer mehr Sternegucker nach Vogelsang, dem Zentrum des Nationalparks.

go4peace: „Europa braucht face-to-face-Begegnungen“

Meinolf Wacker ist Pastor im Pastoralverbund Kamen-Kaiserau direkt am Autobahnkreuz Kamen. Seit 25 Jahren engagiert er sich für junge Menschen und ist mit ihnen auf dem “go4peace”-Weg – quer durch ganz Europa. Wir haben nachgefragt.

Circus Roncalli: Zwischen Himmel und Erde

Einander vertrauen ist für die Luftakrobatinnen Vivian Paul und Natalia Rossi vom Circus Roncalli lebenswichtig, wenn Sie hoch oben ungesichert am Kronleuchter der Manege hängen. Und Gott ist immer dabei – erzählen beide vor der Kamera.

Zur Kirschblüte in Washington

AusZeit-Bloggerin und Kirchenzeitungs-Volontärin Julia Rosner ist zurzeit in den USA unterwegs. Eigentlich in New York für das ZDF tätig, hat sie an einem freien Wochenende aber das Reisefiber gepackt und nach Washington D.C. gelockt.

Marienkapelle Köln: Die eigene Mitte finden

Die Marienkapelle im Maternushaus in Köln, ein Ort der ewigen Anbetung, aber auch ein Ort um zu sich selber zu finden, haben unsere Autoren Claudia Wickert und Thomas Manns erfahren.

BDKJ sucht Zelt-„Paten“

Das Sommercamp des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend Oberberg braucht ein neues Essenszelt. Da das Zeltlager fast ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern organisiert und durchgeführt wird, fehlen die finanziellen Mittel zur Anschaffung eines neuen Zeltes.

Fünf Tipps für eine gute Ehe

Wie gelingt eine Ehe im Jahr 2019? Nach wie vor liegt die Scheidungsrate in Deutschland knapp unter 40 Prozent. AusZeit-Bloggerin Yvonne Dömling hat aus eigener Erfahrung eine Prioritätenliste in Form von fünf Tipps zusammengestellt.

Mienen_auf_neu (c) Theresa Fehrenbach

Don Bosco Volunteers: Durch die Mienen von Potosí

Theresa Fehrenbach ist seit September vergangenen Jahres als Don Bosco Volunteer in Bolivien. Im "Hogar Don Bosco“ kümmert sie sich um benachteiligte Kinder und Jugendliche. An einem Tag aber war sie unterwegs und hat sich die Silbermienen angesehen und kehrte verändert zurück. Im Blog "Auszeit" berichtet Sie darüber.

Ministerpräsident Laschet: „Kirche muss mitreden“

Armin Laschet ist seit anderthalb Jahren Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. Der gebürtige Aachener gehört seit 1979 der CDU an. Seine christlichen Wurzeln sind ihm bis heute wichtig, erzählt er im „AusZeit-Interview“.

Gottesdienste, Konzerte & Rorate-Messen

In der Adventszeit und zu Weihnachten werden in vielen Gemeinden im Erzbistum Köln besondere Gottesdienste, Konzerte und Rorate-Messen geplant. Hier können Sie lesen, wo, was, wann stattfindet. Die Redaktion der AdventsZeit wünscht Ihnen besinnliche und schöne Stunden im Advent.

Anselm Grün: „Ich bin sehr dankbar“

Pater Dr. Anselm Grün ist Benediktiner im Kloster Münsterschwarzach und der meistgelesene christliche Autor Deutschlands. Mehr als 300 Bücher sind mittlerweile von ihm erschienen. Wir haben Anselm Grün auf einer seiner vielen Vortragsreisen im Katholisch-Sozialen Institut in Siegburg getroffen.

Das Geheimarchiv des Vatikan - mehr als "nur" ein Archiv

Er ist einer der sagenumwobensten Orte überhaupt. Ins Geheimarchiv des Vatikan kommt man nur mit Empfehlung. Teil 2 gibt einen Einblick in ein Archiv, das Historiker auch "Schatzkammer" nennen.

Das Geheimarchiv des Vatikan

Das Geheimarchiv des Vatikans beherbergt mehr als 1.000 Jahre Geschichte verteilt auf rund 90 Regalkilometern. Die Prozessakten von Martin Luther und Galileo Galilei sind dort genauso zugänglich wie Briefe des jungen Wolfgang Amadeus Mozart. Ein Schlaraffenland für Historiker, die gerne Geheimnisse lüften. Teil 1 unserer Serie.

Paulo Coelho: Der Autor und die Weltenseele

Die Bücher des brasilianischen Schriftstellers und gläubigen Katholiken Paulo Coelho zählen zu den meist gelesenen der Welt. In über 80 Sprachen übersetzt, erschienen sie bislang in mehr als 170 Ländern und verkauften sich rund 150 Millionen Mal. Sein eigenes Leben liest sich selbst wie ein Buch. Lesen Sie hier Teil 1 der AusZeit-Sommer-Serie.

Clonmacnoise in Irland: Mönche, Gelehrte und Jedi-Ritter

Im Dezember kommt Teil neun der berühmten Star-Wars-Saga in die Kinos. Ein Drehort des achten Teils um Luke Skywalker und Rey ist nicht nur spirituell geprägt, sondern eine Herausforderung für jeden, der ihn besuchen will.

Musik in Paris - mehr schönes Klischee geht nicht!

Kirchenzeitungsvolontärin und AusZeit-Autorin Julia Rosner ist zum Musikfestival Fête de la Musique nach Paris gereist und hat sich von der französischen „l’art de vivre“, der Kunst des Lebens, anstecken lassen.

Malteser-Kinderkrankenhaus in Bethlehem

Es ist ein Leuchtturmprojekt für den Frieden. Sophie von Preysing ist bei den Maltesern für ein Krankenhaus des Ordens im Heiligen Land zuständig. Eine ganz besondere Klinik für Christen und Muslime und vor allem die ganz Kleinen.

Bischof Alminaza: „Wir brauchen mehr Fenster und weniger Mauern“

Gerardo Alimane Alminaza ist Bischof der Diözese San Carlos und lebt auf der Insel Negros auf den Philippinen. Der Kämpfer für die Armen und ein sauberes Klima schwärmt im „Nachgefragt“-Interview  vom Kölner Dom und lobt den Weg zu einer partizipativen Kirche.

Einblicke ins Kloster Heisterbach

„Mit den Augen des Geistes“ ist der Name eines historischen Romans, der zum Eintauchen in das Leben der Mönche des Klosters Heisterbach am Siebengebirge des 16. Jahrhunderts einlädt. Eine Rezension von unserem Autor Lars Schäfers.

DJ Ötzi: „Ich bin sehr dankbar für diese Momente“

DJ Ötzi, mit bürgerlichem Namen Gerhard, „Gerry“ Friedle, ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Musiker und gläubiger Christ und Jakobspilger. Er wuchs bei Pflegeeltern und seiner Großmutter auf, war eine Zeit lang obdachlos und hatte Krebs. Martin Mölder traf ihn exklusiv in Köln, besuchte mit ihm den Kölner Dom auf den Spuren des heiligen Jakobus und sprach danach mit ihm. Hören Sie hier den Podcast mit den Antworten Friedles als Hör-Collage.

Die guten Geister vom Dom

Sie arbeiten jeden Tag daran, dass der Kölner Dom erhalten bleibt und schöner wird - die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kölner Dombauhütte. Ihren Beruf sehen viel von Ihnen fast als Berufung und erzählen stolz von ihrer Arbeit. Wir schauen mit der Videokamera hinter die Kulissen der Dombauhütte.

Neue Ausstellung über seligen Josef Marxen

Der Kölner Pfarrer Josef Marxen ging in den 1930er Jahren als Missionar nach Albanien. Sein Leben, sein enges Verhältnis zu den Albanern in den Bergen, denen er in vielfältiger Art und Weise als Arzt und Seelsorger half und seine Ermordung sind Thema einer neuen Wanderausstellung, die ab sofort von Gemeinden des Erzbistums ausgeliehen werden kann.

Wolfgang Niedecken im Interview auf den Dächern des Kölner Doms. (c) Robert Boecker

"Dä Herrjott meint et joot met mir"

Er ist ein Pionier der kölschen Sprache, er ist einer mit Zivilcourage und er ist ein „Kölscher Jung“: Wolfgang Niedecken über seinen Glauben, Barmherzigkeit und Nächstenliebe - und über seinen Dom.

Möge die Macht mit Dir sein

Ab morgen läuft der achte Teil der Star Wars-Saga in den deutschen Kinos an. Oft liefern die Bibel und Religionen Ideen für die Drehbuchautoren der Blockbuster - auch für die Geschichte von Luke Skywalker, Darth Vader und R2 D2.