Erzbistum Köln – Corona – Fördermöglichkeiten für Projekte

14. Juli 2020 (pek200714-sam)

Köln. Mit insgesamt 109.097,37 Euro sind im Erzbistum Köln bis jetzt 68 Nachbarschaftshilfe-Projekte gefördert worden. Seit Beginn der Corona-Krise stellt der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki Mittel aus dem Soforthilfefonds der Aktion Neue Nachbarn (ANN) im Erzbistum Köln für die Nachbarschaftshilfe zur Verfügung. 

Die Projekte reichen von Computerlernkursen in Flüchtlingsunterkünften bis hin zu Online- und Telefonberatungen. Gerade jetzt in den Sommerferien gibt es auch einige Initiativen, die Kindern und Jugendlichen trotz Corona ein alternatives Ferienprogramm bieten.

Wochenendausflug für alleinerziehenden Frauen und deren Kindern

So hat beispielsweise Diakon Hanno Sprissler aus dem Kirchengemeindeverband Sülz-Klettenberg während des Shutdowns Kontakt gehalten mit alleinerziehenden Frauen und deren Kindern. Jetzt hat er mit und für diese Gruppe ein Ferienwochenende im August 2020 arrangiert. Bei dem Wochenendausflug müssen sich die 16 Alleinerziehenden um nichts kümmern. Sie erhalten je ein Familienzimmer mit Bad und Vollpension im Don-Bosco-Haus in Jünkerath mit erholsamer Umgebung mitten im Wald. 

Brief-Kunst-Aktion "Bilder der Verbundenheit"

Im Kirchengemeindeverband Horrem-Sinndorf hat der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF Rhein-Erft-Kreis e.V.) die Brief-Kunst-Aktion "Bilder der Verbundenheit" ins Leben gerufen, um die guten Verbindungen der Engagierten in der Gemeindecaritas und der Flüchtlingshilfe trotz Corona aufrecht zu erhalten. Dabei wurden jeweils 10 Personen aus 5 verschiedenen Zielgruppen im Seelsorgebereich angeschrieben und erhielten einen Bogen Aquarellpapier, Aquarellstifte, einen Pinsel und einen frankierten Rückumschlag. Aufgabe war, den Bogen zu gestalten, in zwei Hälften zu teilen und eine Hälfte zurück zu senden. Aus den zurückgesendeten Karten gestaltet die Kunsttherapeutin Heidi Dietze-Neuber eine Ausstellung, die nach den Sommerferien gezeigt wird.

Aktion Neue Nachbarn – Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln

Dass so viele Nachbarschaftshilfe-Projekte realisiert werden können, liegt vor allem am gut ausgebauten Netzwerk der Aktion Neue Nachbarn, der Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln. Die vielen haupt- und ehrenamtlich Engagierten vor Ort sind gut informiert und organisiert, und tragen maßgeblich zum Erfolg der Aktionen bei.